· 

Emilio

Beschreibt doch mal euren Hund in einem Wort!

Goldjunge!

Seit September 2018 reist der goldige Mischlingsrüde Emilio zusammen mit Christian, Sarah, Leni und Paula in ihrem Camper durch die Welt.

Als @viermalgluecklich haben sie zwar einiges in ihrer Heimat NRW aufgegeben, aber durch ihr fünftes Familienmitglied haben sie doch mindestens genauso viel dazu gewonnen, oder?

Die kleine Familie hat sich nämlich während ihrer Reise in Sardinien in den kleinen Mann verliebt und sich entschlossen ihn zu adoptieren!

 Da wir es bisher nicht geschafft haben uns persönlich zu treffen, haben wir die Fünf mal ein bisschen zu dem Goldjungen ausgefragt...


Wie alt ist Emilio und welcher gehört er an?

Emilio ist ein Mischling, geboren am 1.6.2018, in den wir uns auf unserer Reise in einem Tierheim auf Sardinien verliebt haben.

Nennt doch mal kurz eure Automarke.

Denkt ihr, euer Fahrzeug ist geeignet für das Reisen mit Hund?

Was sind die Vor- und Nachteile an diesem Mobil (in Bezug auf den Hund) und habt ihr etwas eigens für ihn gebaut/umgebaut?

Wir fahren einen Iveco Daily mit einem Concorde Aufbau, Baujahr 1991.

Das Auto ist sehr geräumig und da wir mit Kindern unterwegs sind, wollten wir auch ein Wohnmobil.

Somit ist auch Platz für einen Hund.

Wir haben seinen Platz unter den Tisch eingebaut und dieser kann auch mal an die Tür umgebaut werden.

Wir haben dazu ein Brett mit seitlichen Kanthölzern gebastelt, damit er eine grade Liegefläche für sein Körbchen hat.


Kam Emilio seit Anfang an mit dem Reisealltag zurecht?

Emilio kam ab dem ersten Tag sofort zurecht mit allem. Er ist super entspannt während der Fahrten und mega glücklich, wenn wir alle aus dem Camper hüpfen, um die Gegend zu erkunden.

Wo sitzt er während der Fahrt?

Er hat sein Körbchen unter unserem Tisch und liegt dort ziemlich relaxed rum... Mittlerweile kommt er während der Fahrt auch in den Fußraum, um dort weiterzuschlafen.

Wo ist ansonsten Emilios Lieblingsplatz in Camper? Oder wo, wenn ihr draußen seid?

Ein weiterer Lieblingsplatz ist auf einem Teppich im hinteren Bereich oder auf den Sitzpolstern in der Sitzecke.

Wenn wir draußen sind, ist er am liebsten bei uns.

In der Sommerzeit war er noch nicht bei uns und jetzt verbringen wir im Moment mehr Zeit im Van.

Was frisst er auf Reisen? Und wo frisst er?

Er isst zurzeit gutes organisches Trockenfutter und kommt gut damit klar. Wir überlegen aber in den nächsten Monaten auf BARFen umzusteigen, aber wir sind uns noch nicht ganz im Klaren, was das Richtige ist. Vielleicht habt ihr ein paar Tipps?

( Leider nicht, aber IHR vielleicht?)


Was war die größte Reise und/ oder das coolste Abenteuer, dass euer Goldjunge mit euch erleben durfte?

Die schönste Zeit zusammen hatten wir in Schottland...Diese unglaubliche Natur mit einem Hund zu erleben, ist wirklich toll!

In welchem Land hat sich euer Hund am wohlsten gefühlt?

Wir waren nach seiner Ankunft ein paar Tage in Deutschland, sind dann aber nach Schottland aufgebrochen. Wir glauben er hat hier die schönere Zeit gehabt, da wir gemeinsam das Land erkundet haben. Außerdem waren alle total locker und wir hatten keine großen Verpflichtungen.

Gab es für ihn jemals ein negatives Erlebnis? Bzw. was mag er nicht so sehr am Vanlife oder am Reisen?

Auf der Isle of Skye hat er im Freilauf vermutlich etwas Schafmist gefressen und war anschließend nur am Brechen. Wir mussten also unsere Tagestour abbrechen und sind mit Vollgas durch die sagenhafte Landschaft gefahren, um schnell einen Tierarzt zu finden. Die Tour haben wir dann aber Tage später fortsetzen können.

Was ist eurer Meinung nach die größter Herausforderung im Zusammenleben mit einem Hund im Camper?

Jeder muss seinen Platz haben im Camper! Sobald es raus geht, werden alle nervös und jeder rennt durch den Wagen, um sich startklar zu machen, inklusive Emilio.

Und was ist das schönste daran? :)

Das Schönste ist, wenn wir autark in der Natur stehen und nach dem Essen alle gemeinsam im Wohnmobil kuscheln.

Oder die erste Runde am Morgen, wenn wir jedes Mal etwas neues schönes entdecken.

Bleibt Emilio auch mal alleine im Camper oder nehmt ihr ihn immer mit?

Wenn wir ihn alleine lassen, dann maximal eine Stunde...Klappt bisland wirklich super.

Hat er dabei schon etwas im Wohnmobil zerstört?

Er hat sich vor Kurzem am Laptop-Ladegerät zu schaffen gemacht...Aber schwarzes Isolierband konnte es wieder richten. :)

Ansonsten mag er sehr gerne Socken seit ein paar Wochen.

Auch, wenn Emilio erst so kurz bei euch ist: Habt ihr ihn generell eher angeleint oder darf er frei herumtollen?

Wir mögen es, wenn sich Hunde frei bewegen können und auch sofort hören, wenn sie gerufen werden. 

Er darf also so oft wie möglich frei laufen. Da er aber sehr jung ist, hört er noch eher auf den Instinkt als auf uns. 

Das wird sich aber sicherlich noch ändern, denn wir arbeiten jeden Tag daran.


Campingplatz oder Freistehen? Und gibt es dabei Probleme mit Hund?

Wir stehen zu 97% autark und frei.... somit keine Probleme!

Wie sieht Emilios Alltag aus, wenn er nicht mit euch durch die Welt reist?

Mal sehen, wie es weitergeht in den nächsten Jahren mit dem Kleinen. 

Für uns ist er schon jetzt eine riesige Bereicherung - gut, dass wir ihn haben, den schönen Italiener!

Mehr von dem Goldjungen erfahrt ihr hier.

Wir sind gespannt auf seine Entwicklung, seine Abenteuer und auf seine Reisen mit @viermalglücklich

Sind sie nun nicht eigentlich @fünfmalgücklich?!